Erfahrungen

Erfahrungsberichte

Sie suchen eine Arbeitsstelle? Sie brauchen aus gesundheitlichen Gründen Anpassungen an Ihrem bisherigen Arbeitsplatz? Die Stiftung Profil kann dabei helfen. Hier finden Sie ein paar Beispiele der letzten Jahre.

Ob in einer Metzgerei, bei einem Nahrungsmittelhersteller, oder an der Fachhochschule Nordwestschweiz – überall bestehen Möglichkeiten eine Anstellung zu finden.

Schulthess Klinik

«Profil ist genau das, was Leute wie ich brauchen!»
Israel Chavez
Mitarbeiter in der Schulthess Klinik

Seit seiner Kindheit leidet Israel Chavez an einer irreversiblen Sehbeeinträchtigung, einer Sehnerv-Atrophie. Durch die Liebe zu einem Schweizer verliess er sein Heimatland Mexiko und versuchte, in der Schweiz Arbeit zu finden. Dabei war Israel ständig von Angst geprägt: Er wollte nicht, dass seine Arbeitgeber von seiner Beeinträchtigung erfahren und ihn deshalb kündigen.

Schliesslich wandte er sich an die Stiftung Profil, welche ihm eine Stelle im Room-Service der Schulthess Klinik vermitteln konnte. Dort wissen nun seine Arbeitgeberin sowie seine Team-Kollegen über die Sehbeeinträchtigung Bescheid.

Jahresbericht 2021, S. 8 (> PDF)
www.schulthess-klinik.ch

Metzgerei Rogenmoser

«Ohne Profil hätte ich es nicht gewagt, mich zu bewerben!»
Martin Fischer
Mitarbeiter bei Metzgerei Rogenmoser

Martin Fischer lebt mit der Spenderniere seines Vaters, da er seit Kindesalter an einer Nierendyfunktion leidet. Die Invalidenversicherung sprach ihm eine volle Rente zu, doch Martin arbeitet gerne und wollte zurück in die Privatwirtschaft, in der er sich wertvoll fühlt.

Wenn er einem Arbeitgeber von der Invalidenrente erzählt, besteht die Gefahr, dass dieser gleich einen Rückzieher macht und nur Probleme auf sich zukommen sieht. Deshalb wandte sich Martin Fischer an die Stiftung Profil als Vermittlerin und arbeitet nun glücklich in der Metzgerei Rogenmoser.

Jahresbericht 2019, S. 6-8 (> PDF)
www.metzgerei-rogenmoser.ch 

Haco AG

«Ich bin Profil so dankbar!»
Bernard Ducrey
Mitarbeiter bei Haco AG

Bernard Ducrey wurde als Dreijähriger bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass er sechs Wochen im Koma lag. Er bekam eine volle Invalidenrente und war fünf Jahre lang in einer geschützten Werkstatt tätig, doch wollte gerne in die Privatwirtschaft zurückkehren. Profil hat ihm dabei geholfen und einen Arbeitsplatz im Unternehmen Haco AG vermitteln können.

Jahresbericht 2018, S. 6 (> PDF)
www.haco.ch 

Fachhochschule Nordwestschweiz

«Zurück im Berufsleben, das fühlt sich richtig gut an!»
Max Wiederkehr*
Mitarbeiter an der FHNW

Max Wiederkehr ist hochqualifiziert als Diplom-Ingenieur, Geschäftsleiter und Interimsmanager. Er arbeitete rund um die Uhr zwölf Stunden täglich, sieben Tage die Woche. Doch als sein bester Freund sich das Leben nahm, wurde Max durch ein Burnout komplett ausgebremst.

Nach einem Klinikaufenthalt gelang ihm zusammen mit der Invalidenversicherung und Stifung Profil der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben. Heute arbeitet Max Wiederkehr an der FHNW, wo er sein Fachwissen sowohl in der Lehre als auch in Projektarbeiten hervorragend einbringen kann.

Jahresbericht 2018, S. 10 (> PDF)
www.fhnw.ch/de

*Pseudonym

Einblicke in unsere Arbeit

Schauen Sie sich unsere Filmportraits von Menschen mit Handicap und ihren Arbeitgebern an.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder wünschen Sie eine Beratung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Skip to content