Arbeitgeberberatung

Das Projekt: Arbeitgeberberatung

Gezielte Unterstützung von Unternehmen beim Aufbau einer inklusiven Unternehmenskultur

Diversität und Inklusion sind in vielen Unternehmen aktuelle Themen. Oft fehlt aber bei der Dimension „Mitarbeitende mit gesundheitlicher Beeinträchtigung und/oder Behinderung“ das Wissen für die Umsetzung und den Umgang mit Betroffenen. Zusätzlich besteht noch immer ein Wissensdefizit auf Unternehmerseite zu bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten (IV, RAV, Kanton) und den rechtlichen Grundlagen.

Profil möchte diese Lücke schließen und Unternehmen auf dem Weg zu mehr Inklusion aktiv und beraten. Ein praxisorientiertes Konzept und sinnvolle Instrumente, welche gemeinsam mit Arbeitgebenden entwickelt und geprüft werden, sollen dazu die Basis bilden.

Für eine inklusive Arbeitswelt

Unterstützen Sie unseren täglichen Einsatz Menschen mit Handicap in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.
Ihr Beitrag

Das Projekt

Ziele:

2022: Erarbeiten des Konzeptes und Instrumente

2023-2025: Test- und Umsetzungsphase

2026: Evaluation gemeinsam mit Arbeitgebern

Zielgruppen:

  • Mittelgrosse bis grosse Unternehmen, Branchenverbände, Verwaltungen, Behördliche Betriebe, NPO und Behindertenorganisationen
  • Fachhochschulen für HR-Aus- und Weiterbildungen, CSR Weiterbildungen

Nutzen

Den Nutzen des Projektes sehen wir in den folgenden Bereichen:

  • Arbeitgeber:
    • Profil erhebt die Bedürfnisse der Klein- und mittelgroßen Unternehmen.
    • Arbeitgeber erhalten ein kompaktes Inklusionskonzept und nutzbringende Instrument sowie kompetente Ansprechpartner zum Thema inklusives Arbeitsumfeld.
    • Arbeitgeber nutzen das Potential von Menschen mit Beeinträchtigung und werden diverser. Damit wirken sie dem Fachkräftemangel entgegen.
    • Profil bietet evaluierte Instrumente wie Inclusive Job Design, Tools zur Leistungsmessung oder der Betreuungsaufwandmessung etc. an.
    • Arbeitgeber profitieren von einem inklusiven Arbeitsumfeld, da sich ein solches positiv auf die Mitarbeiterzufriedenheit auswirkt.
  • Menschen mit Behinderung:
    • Der Zugang zum ersten Arbeitsmarkt wird barrierefreier, für Menschen mit Behinderung ergibt sich zunehmende Wahlfreiheit.
    • Es entstehen mehr Arbeits- und Ausbildungsstellen für Menschen mit Behinderung.
    • Das Verständnis für die Anliegen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung nimmt zu.

Eine inklusive Arbeitswelt kann nur durch das Mitwirken der Arbeitgebenden erreicht werden. Durch die gezielte Unterstützung der Unternehmen beim Aufbau einer inklusiven Unternehmenskultur kommen wir dieser Vision näher.

Projektteam

  • Projektleitung: Eva Meroni, Geschäftsführerin Profil
  • Projektteam: Olivia Perret (Leiterin Region BE/FR), Tobias Hasler (Leiter Region Zentralschweiz), Monika Leupi (Assistentin der Geschäftsleitung), zwei FachberaterInnen Arbeitsintegration Profil
  • Begleitgruppe: diverse Arbeitgeber, Compasso, Schweiz. Arbeitgeberverband, Universität St. Gallen, Impulse Basel

 

Interessiert?

Wir freuen uns über Ihr Interesse, sei es für die Teilnahme oder auch eine finanzielle Unterstützung. Nehmen Sie dazu bitte mit Eva Meroni (eva.meroni@profil.ch) Kontakt auf.

Oder unterstützen Sie das Projekt finanziell direkt über StiftungSchweiz. Profil ist verifiziertes Mitglied bei StiftungSchweiz. Sie können über die Projektseite auf www.stiftungschweiz.ch direkt, sicher und unkompliziert spenden.

Jetzt spenden

Sie werden zur Spendenplattform von StiftungSchweiz weitergeleitet

Mehr über Profil

Erfahren Sie mehr über uns und unsere Stiftung.

Weitere Projekte

Supported Employment 50plus

Als Partnerin des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO unterstützt Profil über 50 Jährige, kurz vor der Aussteuerung stehende Arbeitnehmende bei der Suche nach einer neuen Anstellung mit Hilfe von Supported Employment.

Peerberatung

Profil ist überzeugt, dass die berufliche Inklusion von Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen mit einer Recovery-orientierten Grundhaltung noch erfolgreicher gestaltet werden kann. Mit der Einführung der Peerberatung kann diese Haltung bei den Kandidatinnen und Kandidaten wie auch bei den eigenen Mitarbeitenden gefördert werden.

Wieso uns unterstützen

Es gibt gute Gründe, weshalb Sie der Stiftung Profil vertrauen und uns mit einem finanziellen Beitrag unterstützen können:

  • Die Stiftung Profil engagiert sich für die nachhaltige berufliche Integration von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder einer Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt. Die berufliche Integration bedeutet für Menschen mit einer Behinderung mehr finanzielle Unabhängigkeit, aktive Teilhabe an der Gesellschaft sowie berufliche und persönliche Erfüllung.
  • Integration bedeutet nebst gesellschaftlichem Nutzen auch volkswirtschaftlichen Gewinn. Sozialversicherungen und Pensionskassen werden entlastet. Erwerbstätige Menschen mit Behinderung generieren ein Einkommen, zahlen Steuern und Sozialabgaben. Zudem bleiben ihr wertvolles Know-how und ihre Arbeitskraft der Wirtschaft erhalten.
  • Die Stiftung Profil wird durch drei unabhängige Instanzen überwacht und geprüft:
    – Eidgenössische Stiftungsaufsicht
    – BSV – Bundesamt für Sozialversicherungen
    – Externe Revisionsgesellschaft 
  • Die Mitglieder des Stiftungsrats arbeiten ehrenamtlich.
  • Die Stiftung Profil ist IN-Qualis zertifiziert. IN-Qualis ist die Qualitätsnorm von Arbeitsintegration Schweiz.
  • Der Personalverleih von Profil ist SQS-zertifiziert.

Helfen Sie mit, dass Menschen mit Handicap einen Platz im ersten Arbeitsmarkt erhalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Sie uns unterstützen können:

Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage oder wünschen Sie eine Beratung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Skip to content