Projekt "Förderung von Inklusionsarbeitsplätzen"

Die Stiftung Profil setzt sich dafür ein, dass Menschen mit 3/4 bis ganzer IV-Rente im 1. Arbeitsmarkt arbeiten können. Im Rahmen des Projekts "Förderung von Inklusionsarbeitsplätzen" unterstützt Profil Arbeitgebende, in ihrem Betrieb entsprechende Inklusionsarbeitsplätze zu schaffen. Das Projekt wird finanziell unterstützt vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung EBGB.

Hier erfahren Sie mehr dazu.

Forum Integration 2018

Diskussionsforum für Arbeitgeber im Pfalzkeller, St. Gallen mit Verleihung des Beruflichen Integrationspreises Ostschweiz. Datum: Montag, 12. März 2018, 18:00-20:00 Uhr

Thema: Einstieg in das Berufsleben
Praxisbeispiele zu Hürden und Erfolgsfaktoren für Menschen mit Beeinträchtigung

  • Auftakt
    Bruno Weber-Gobet, Travail.Suisse Bern
  • Einblick mit Filmportraits 
    Menschen mit Beeinträchtigung und ihre Arbeitgeber
  • Podium
    Erfolgsfaktoren und Unterstützungsangebote für Unternehmen
  • Preisverleihung Beruflicher Integrationspreis Ostschweiz
    Laudatio: Martin Klöti, Regierungsrat Kanton St. Gallen
  • Moderation: Hanspeter Trütsch, Journalist
  • Vernetzungsapéro

Flyer
Pressemitteilung
Interview

Anmeldung und weitere Informationen: www.forumimpfalzkeller.ch

die CHARTA - Arbeit für Menschen mit Behinderung

Das Netzwerk CHARTA breitet sich aus:
"Die CHARTA - Arbeit für Menschen mit Behinderung" wurde nun auch im Kanton AG lanciert.
Link zur Medienmitteilung.

Sie engagieren sich als ArbeitgeberIn bereits für die Chancengerechtigkeit gegenüber Menschen mit Behinderung oder wollen dies tun? Wollen Sie auch mithelfen, dass es selbstverständlich wird, dass Menschen mit einer Behinderung sich mit ihren Fähigkeiten im 1. Arbeitsmarkt einbringen können?

Unterzeichnen Sie die CHARTA und schliessen sich diesem Arbeitgebernetzwerk an.

iPunkt - Das Label für Arbeitgeber

 

GLEICH UND ANDERS - Wenn die Psyche uns fordert

Ein Film von Jürg Neuenschwander in Zusammenarbeit mit Therese Stutz Steiger

Im Film GLEICH UND ANDERS geben Arbeitnehmende mit psychischen Schwierigkeiten direkten Einblick in die Herausforderungen, denen sie sich bei der Arbeit und am Arbeitsplatz stellen müssen. Sie erzählen von ihren Erfahrungen mit Arbeitgebern, Sozialversicherungen, Ärzten und Sozialinstitutionen. Ergänzt mit der Sicht von Angehörigen und Arbeitgebenden entstehen differenzierte, berührende Bilder aus dem Leben von Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Trailer

Flyer zum Film

Kurzfilme